Zu den Themenbereichen gehören:

  • Strategische Theorien
  • Nation-Building
  • Humanitäre Interventionen
  • Konfliktlösungsstrategien
  • Zeitgenössische Konflikte und Kriege
  • Asymmetrische Konflikte und Kriege
  • Guerilla-, Bürger- und Stammeskriege
  • Terrorismus
  • Organisierte Kriminalität
  • Afghanistan
  • Airpower
  • ABC-Waffen

Es können keine neuen Arbeiten angemeldet werden.

Sprechstunden

Nur nach Vereinbarung

Anmeldung: albert.stahel(ät)strategische-studien.com

Lizentiatarbeiten

Abgeschlossen

  • Abb, Pascal. Nukleare Abschreckung in Nordostasien. Das nordkoreanische Atomwaffenprogramm und sein Effekt auf die regionale Sicherheitspolitik.
  • Ahr, Kumiko. Mutual Security Treaty between America and Japan: An Analysis of its Continuation.
  • Alexander, Stephan. Bürgerkrieg, Völkermord und Demographische Exponenten. Eine Analyse innerstaatlicher Kriege mit Hilfe einer Computersimulation.
  • Aliu Krasniqi, Lujeta. Militärische Entscheidfindung in multinationalen Missionen – Der Fall KFOR.
  • Ambrogi, Laura de. Airpower and Public Opinion.
  • Aubrey, Stefan M. Classical Terrorism and Al-Qaeda: A Comparative Analysis of International Terrorism.
  • Bachmann, Stefan. Private Militärfirmen im Irak – Ziel und Realität der Auslagerung von militärischen Dienstleistungen.
  • Bär, Matthias. Das Phänomen der al-Qaida in den neunziger Jahren. Eine netzwerkanalytische Untersuchung der terroristischen Anschläge der al-Qaida auf die USA in den neunziger Jahren.
  • Bertoli, Daniela. Failed States. Der afrikanische Leviathan und die Bevölkerung.
  • Birk, Oliver. Der Einfluss von Ideologie auf die Intensität eines Konflikts, am Beispiel Iran und USA.
  • Bolli, Clemens. “Responsibility to Protect”: Wie kann die Verantwortung wahrgenommen werden? Analyse des Fallbeispiels Somalia.
  • Bollier, Pascal. Die Rolle der Medien in der Operation “Enduring Freedom”.
  • Bolt, Marianne. Ein Weg, die Gewaltspirale zu durchbrechen? Eine Konfliktlösungsstrategie für Israel und Palästina.
  • Brucker, Gina. Die Stellung der Frau in Afghanistan. Eine normative Untersuchung zur Verbesserung der Rechte der Frau in Afghanistan.
  • Caduff, Daniel. Die Fahndung nach Radovan Karadzic 1996 bis 2008.
  • Chalupny, Alice. Die Machtpolitik der USA in Nordostasien am Beispiel der Administrationen von Bill Clinton und George W. Bush.
  • Craviolini, Julie. Netzwerkanalyse der paschtunischen Stammesgesellschaft in Nord-Pakistan.
  • Decurtins-Capaul, Anita. Asymmetrischer Krieg in Tschetschenien.
  • Decurtins-Capaul, Michel. The War on Terrorism: ein Frame.
  • Delabays, Simon. Israels Operation “Gegossenes Blei”. Eine Kosten-Nutzen-Analyse.
  • Deniz, Can Günes. US-amerikanische Machtpolitik in Theorie und Praxis. Von Bomben und Herzen.
  • Donko, Lejla. Internationaler Terrorismus der Exilkroaten in den 60er und 70er Jahren. Die Geschichte einer nationalen Bewegung.
  • Dupovac, Nina. Krieg im Fussballstadion. „The Balkan madness was arriving“. Nationalistische Entwicklungen im jugoslawischen Klubfussball der Siebziger- bis frühen Neunzigerjahre.
  • Eckardt, Björn. Die Rolle der Medien im 3. Golfkrieg.
  • Egli, Ken. Theoriegeleitete Untersuchung des nachrichtendienstlichen Versagens anhand der Fallstudie zu 9/11.
  • Felber, Anna. Terrorismus in Dagestan? Eine Analyse des Phänomens Terrorismus anhand einer Einzelfallstudie.
  • Forster, Larissa. Amerikanische Militärinterventionen in internationalen Krisen. Eine empirische Analyse.
  • Frick, Wenzel. Rally around the Clan. Analyse & experimentelle Computersimulation des Bürgerkrieges in Somalia 2006-2010.
  • Fuchs, Cornelia. Machtverhältnisse in Afghanistan. Netzwerkanalyse des Beziehungssystems regionaler Führer 1992-2004/05.
  • Gees, Tobias und Kroepfli, Basil. Netzwerkanalyse der momentanen Machtverhältnisse in Afghanistan.
  • Geller, Armando. Geschichte, Organisation und Taktik der ETA. Unter spezieller Berücksichtigung einer spieltheoretischen Analyse der aktuellen Kampagne der ETA (1999–…).
  • Gentina, Mirko. Angebot und Nachfrage privater Militärunternehmen auf dem globalen Gewaltmarkt. Eine Analyse mit Hilfe von Computersimulation.
  • Gerig, Karin-Anne. Simulation: Parainstitutional Violence: Modelling the Recruitment of Paramilitaries. A Computer Simulation.
  • Giger, David. Fremdbestimmung auf dem afrikanischen Kontinent.
  • Gysin-Huber, Simone. Chinas Weg in die Zukunft: Der Einfluss von Energieressourcen auf die internationale Machtstellung Chinas.
  • Haile Selassie, Yared. “The Ballot or the Bullet?” Role and Radicalization of Ethiopian Diaspora Political Groups after the 2005 elections.
  • Hochuli, Alex. The Bear or the Eagle. Domestic Politics and Security Alignment in Central Asia.
  • Hofer, Nicholas A. Winning Hearts and Minds in Afghanistan? Eine Kosten-Wirksamkeits-Analyse dreier Strategien.
  • Högger, Daniel. Die Sezession als Gegenstand der internationalen Beziehungen
  • Ibrahimi-Beadini, Jehona. Vom Kosovo-Krieg zur Mazedonien-Krise. Analyse der interpersonellen Vernetzung zwischen der kosovo-albanischen UCK und der mazedonischen UCK (1992-2002).
  • Itin, Elia. Eine Evaluation des afghanischen Landwirtschaftsministeriums.
  • Jean-Richard, Charles. Pakistan – Staatszerfall zwischen Militär und Militanz. Eine Systemanalyse.
  • Krejza, Andrea. Irak – Kosovo – Afghanistan: Collateral Damage. Eine Untersuchung zur Ursache und Minimierung von Kollateralschäden bei Bombardierungen aus der Luft.
  • Lochner, Katrin. Muslimische Selbstmordattentäterinnen. Eine vergleichende Fallstudie zu den Ländern Tschetschenien, Irak und den palästinensischen Autonomiegebieten.
  • Lombardi, Fiona. Die nuklearterroristische Bedrohung. Handelt es sich um eine ernst zu nehmende Bedrohung für die Sicherheit Westeuropas?
  • Luzi, Stefan. Unilateral oder in der Uno: Über den Willen der Staaten Frankreich, Grossbritannien und USA zur Etablierung eines funktionierenden Systems kollektiver Sicherheit nach dem Ende des Kalten Krieges.
  • Manetsch, Rachel. Humanitäre Interventionen und ihre Auswirkungen auf die Flüchtlingsströme nach Europa.
  • Märki, Patrick. “High-Tech Waffen” vs. “die Fische im Wasser”. Effektivität von waffentechnologischer Überlegenheit im Guerillakrieg. Eine empirische Analyse der Guerillakriegsgeschichte von 1800 bis zur Gegenwart.
  • Marty, Michael. Einfluss und Erfolg der internationalen Entwicklungszusammenarbeit in Afghanistan am Beispiel des House of Science in Bamjan.
  • Mordasini, Dayana. “War System”. Das israelisch – palästinensische Kriegssystem.
  • Oesch, Stephanie. Peru und der “Leuchtende Pfad”: eine Analyse.
  • Özkan Kul, Esen. Politische Stabilität Mazedoniens. “Der Balkan produziert mehr Geschichte als er verbrauchen kann”, Winston S. Churchill.
  • Pagnamenta, Lorenzo. Welche Zukunft für die Indigenas? Ethnischer Konflikt und Separatismus in Lateinamerika.
  • Palaskas, Nektarios. Taiwan als Spielball machtpolitischer Interessen zwischen China & den USA? Eine Gratwanderung zwischen Unabhängigkeit und Konflikt.
  • Petkov, Damir. Untersuchung der afghanisch-deutschen Beziehungen vom Ersten Weltkrieg bis zur internationalen Afghanistan-Konferenz in Berlin 2004 unter Besonderer Berücksichtigung des Aussenhandels.
  • Plecas, Anka. Zu den Ursachen der Persistenz innerstaatlicher Kriege Afrikas. Eine Analyse von Staatszerfall und Kriegsökonomie am Beispiel der DemokratischenRepublik Kongo.
  • Raymann, Kathrin. Der Krieg der USA gegen den Terror. Analyse unter Einbezug einer Computersimulation.
  • Reinecke, Dominique. Winning the War and Losing the Peace? Wie effektiv sind die Provincial Reconstruction Teams in Afghanistan? Eine Evaluation.
  • Romano, Francesca. Nation-building in Afghanistan: Der Wiederaufbau der Grundschulstufe.
  • Rüegg, Diana. Politischer und radikaler Islam in Zentralasien. Netzwerkanalyse der externen Einflussnahme.
  • Rüst, Adrian. Die Effizienz von Spezialeinheiten in den Kriegen im Irak und in Afghanistan aus wirtschaftlicher Sicht.
  • Rutz, Janine. Die Kolonie Deutsch-Südwestafrika von 1882-1914. Eine Netzwerkanalyse der Beziehungen zwischen den Deutschen und den Eingeborenen in der Kolonie.
  • Saba, Jumana Cathrin. Der Libanesische Bürgerkrieg. Netzwerkanalyse der Machtverhältnisse und des Beziehungssystems während des libanesischen Bürgerkrieges 1975-1989/90.
  • Sarbach, Michael. Ein „New Great Game“? Globale Polaritäten, Geopolitik und die Europäische Union im Kaukasus-Konflikt 2008.
  • Sarow, Andrea. Kaspisches Meer: Area to watch.
  • Schneider, Olivier. Die Geopolitik der Vereinigten Staaten von Amerika im Spiegel ausgewählter Kriege.
  • Schuster, Adrian. Die Privatisierung des Krieges. Warum Regierungen von schwachen afrikanischen Staaten private Militärfirmen engagieren – Der Fall Angola und Executive Outcomes.
  • Stotz, Bernhard. Krieg im Focus der Medienberichterstattung. Analyse der US-Militärpropaganda am Beispiel des Dritten Golfkrieges.
  • Theuerzeit-Bachmann, Elisabeth. Über den Zusammenhang von Kriegsökonomie und Gewalt. Eine Analyse des Tschetschenienkrieges anhand einer Computersimulation.
  • Troxler, Corinne. Die Friedensbewegung in Chiapas.
  • Tschappu, Claudia. Die Geopolitik der USA im Nahen Osten. Eröl – Brennstoff der Macht.
  • Urech, Sileia. Does politics matter? Die Kreditvergabepolitik des Internationalen Währungsfonds aus wirtschaftspolitischer Sicht. Eine Public-Choice-Analyse.
  • Vesic, Slavica. Verbindungen zwischen Staat und OK während des Bosnienkrieges. Eine netzwerkanalytische Betrachtung der Verbindungen zwischen kriminellen und staatlichen Akteuren am Fallbeispiel Bosnien 1992-1995.
  • Vettas, Niko. Multiethnischer Staat sucht Identität – Ein historisch-politischer Vergleich Afghanistans und der Schweiz.
  • Vondruska, Martina. Ein Vergleich zwischen amerikanischer und europäischer Terrorismusbekämpfung nach dem 11. September 2001.
  • Wildenauer, Fabian. Piraterie in Südostasien.

Nach oben

Dissertationen

Abgeschlossen

  • Ahr, Kumiko (2013). How Japan Defends Itself – Facing the Power Shifts in East Asia. Zürich: vdf
  • Al-Khater, Khalid F. (2017). Gender and the Expansion of International Society in the Middle East.
  • Angerer, Florian A. (2009). Politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte eines konventionellen Enthauptungsschlags im Kontext moderner Kriege. Zürich: vdf.
  • Aubrey, Stefan M. (2004). The New Dimension of International Terrorism. Zürich: vdf.
  • Bachofen, Sven (1995). Die strategische Position Thailands im Kambodscha-Konflikt. Aachen: Günter Mainz Verlag.
  • Bröder, Thorsten M. (2005/6). Risiko-Management im internationalen Bankgeschäft. Eine holistische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Steuerung und Kontrolle. Bern/Stuttgart/Wien: Haupt. (zweiter Gutachter).
  • Dehchamani, Babak (2008). Globalisierung und Islamismus in islamischen Gesellschaften. Fallbeispiel Ian. Im Zusammenhang mit den Dokumentarfilmen „Persische Briefe“ und „Iran-Glokal“. (zweiter Gutachter).
  • Forster, Larissa (2010). Influence without Boots on the Ground. Seaborne Crisis Response. Naval War College Newport Papers, 39, Newport, Rhode Island, January 2013.
  • Geller, Armando (2006). Macht, Ressourcen und Gewalt:Zur Komplexität zeitgenössischer Konflikte. Eine agenten-basierte Modellierung. Zürich: vdf.
  • Guldin, Philippe (2011). Kohärenz in der Schweizer Aussen- und Entwicklungspolitik.
  • Holz, Daniel (2013). Afghanistan seit 2001: Anschläge und militärische Einsätze. Eine Analyse der Effektivität von Spezialkräften und konventionellen Truppen unter den Rahmenbedingungen der US-Militärstrategie.
  • Kempf, Susanne Penelope (2014). Die Strategie der russischen Energiepolitik.
  • Kläy, Dieter (1993). Perestrojka in der Sowjetarmee: eine empirische Analyse der sowjetischen Militärpresse unter Gorbatschow 1985–1991. Zürich: vdf.
  • Lenz-Raymann, Kathrin (2014), Securitization of Islam: A Vicious Circle, Counter-Terrorism of Religion in Central Asia. Bielefeld: transcript Verlag.
  • Lombardi, Fiona (2006). The Swiss Air Power. Wherefrom? Whereto?. Zürich: vdf.
  • Meienberg, Martina (2011). Nation-Building in Afghanistan: Legitimitätsdefizite innerhalb des politischen Wiederaufbaus. Wiesbaden: Springer VS.
  • Murumets, Jaan (2007). Renewed National Defense Planning and Management: Capability-Based Planning, Programming, Budgeting and Execution System for Small States. Tatu: University Press.
  • Oesch, Stephanie (2009). Die organisierte Kriminalität – eine Bedrohung für den Finanzplatz Schweiz? Zürich: vdf.
  • Palaskas, Nektarios (2015). Die Taiwan-Frage im Kontext des Wiederaufstiegs Chinas (2022-2035).
  • Rossi, Lorenza (1998). Who shall guard the guardians themselves? An analysis of U.S. strategy in the middle east since 1945. Bern: Peter Lang.
  • Rossi, Marisa Elena (1993). Untergrund und Revolution: der ungelöste Widerspruch für Brigate Rosse und Rote Armee Fraktion. Zürich: vdf.
  • Schneider, Olivier (2012). Schweizer Sicherheitspolitik im Zeichen sicherheitspolitischer Richtungsstreits. Von der autarken Landesverteidigung zur Annäherung an die NATO. Einsiedeln: Thesis Verlag.
  • Stucki, Alexander (1998). Nordafrika und die Sicherheit Europas. Eine Beurteilung der nordafrikanischen Luftstreitkräfte und der weitreichenden Waffensysteme aus europäischer Sicht. Zürich: vdf.
  • Wildenauer, Fabian (2006). Staatenbildung, Souveränität, Staatszerfall. Schwache Staaten in den aktuellen internationalen Beziehungen im Licht des europäischen Staatenbildungsprozesses.